Energieverbrauch Milchproduktion

In der Landwirtschaft werden grosse Mengen Strom verbraucht. Insbesondere Milchproduzenten benötigen für die Kühlung der Milch und für die Bereitsstelltung von Warmwasser für verschiedene Reinigungsarbeiten grosse Mengen elekrischer Energie.

Auch der Betrieb der Vakuumpumpen verbraucht viel elektrische Energie, da die Vakuumpumpen meist auf konstant hoher Drehzahl (ausgelegt auf Waschvorgang) betrieben werden.

 

     Melkanlage    Milchkühlung

    

Sparpotenzial bei Milchkühlung / Warmwasseraufbereitung

Die Kühlung der Milch erfolgt meist mit einem Kühlagregat und die Erwärmung des Heisswassers zur Reinigung der Melkanlagen und des Milchgeschirrs mit einem separatem Elektroboiler. Mit dem Einbau einer Wärmerückgewinnungsanlage wird dem Elektroboiler ein Warmwasserspeicher vorgeschaltet, der die entzogene Wärmeenergie der Milch speichern kann. Durch die Wärmerückgewinnung kann sowohl bei der Kühlung der Milch wie bei der Erhitzung des Reinigungs- und Brauchwasser Strom gespart werden.

 

Sparpotential bei Vakuumpumpen

Pilotstudien haben ergeben, dass durch den Einbau eines Frequenzumformers auf den Vakuumpumpen rund zwei Drittel des Energieverbauchs eingespart werden können. Durch diesen Frequenzumformer kann die Drehzahl des Pumpenmotors laufend dem exakten Vakuumbedarf angepasst werden. Zusätzlich zur Stromeinsparung erhöht sich der Melk- und Kuhkomfort durch weniger Lärm- und Erschütterungsbelastung.

 

      

 

 

Förderprogramm WRGM3

Im Jahr 2015 erhielt AgroCleanTech den Zuschlag von Pro Kilowatt für die Ausweitung des bestehenden Förderprogramms auf die ganze Schweiz. Das Programm wird ab September 2015 umgesesetzt. Das Förderprogramm wird vom Bauernverband Zug mit Beratungsdienstleistungen und finanziellen Mitteln unterstützt. Insgesamt sollen durch dieses dritte Förderprogramm jährlich weitere 1.9 Gigawattstunden an elektrischer Energie eingespart werden.

 

Förderprogramm FU VAC II

Im Oktober 2016 erhielt AgroCleanTech den Zuschlag von Pro Kilowatt für die Ausweitung des bestehenden Förderprogrammes auf weitere Kantone, darunter auch der Kanton Zug. Das Förderprogramm wird vom Bauernverband Zug mit Beratungsdienstleistungen und finanziellen Mitteln unterstützt. Insgesamt sollen durch dieses zweite Förderprogramm jährlich weitere 3.4 Gigawattstunden an elektrischer Energie eingespart werden.

 

Energiecheck

Unter www.energie-klimacheck.ch können Sie in wenigen Minuten auch Ihren Betrieb berechnen.

 

Weitere Informationen: 

Faktenblatt Wärmerückgewinnung

Folienpräsentation zur Wärmerückgewinnung Milch

Faktenblatt Vakuumpumpen

 

Bedingungen und Antrag für Fördergelder:

Anleitung und Bedingungen für einen Antrag Wärmerückgewinnung

Anleitung und Bedingungen für einen Antrag Vakuumpumpe

Antragsformular für Förderbeiträge Wärmerückgewinnung

Antragsformular für Förderbeiträge Vakuumpumpe

Fördergeldrechner und direkt online Antrag einreichen

nach oben